Besucherzähler

Heute123
Gesamt346546

Nachrichten
Nachrichten

Nachrichten, Neuigkeiten, Berichte und Informatives aus unserer Kirchengemeinde.

 



Sonntag, 14. Juni 2020 (1. Sonntag nach Trinitatis)

Meditativer Impuls für den Küchentisch

  

Liebe Leserin, lieber Leser,

heute Morgen finden Sie eine Lesepredigt von Pfarrerin Imke Leipold in Ihrem Briefkasten. Wir wünschen Ihnen einen gesegneten Sonntag und bleiben Sie gesund!
  
Ihre Heike Schulze-Wegener

Erstellt am Sonntag, den 14. Juni 2020
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 23. Juli 2020
Weiterlesen...
 

Kirchspielgottesdienst zu Pfingsten
pfingstkirchspielgd
  

Erstellt am Samstag, den 30. Mai 2020
Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 06. Juni 2020
 

Sonntag, 24. Mai 2020 (Exaudi)

Meditativer Impuls für den Küchentisch

  

Liebe Leserin, lieber Leser,

zwar treffen wir uns wieder in der Kirche in Niederasphe, aber mit großem Abstand und Mundschutz. Für die, die zu Hause bleiben und sich dennoch darüber freuen ist diese Lesepredigt.

Der Name des Sonntags ist „Exaudi" und heißt: „Höre". Er ist aus Psalm 27 abgeleitet: "Herr, höre meine Stimme, wenn ich rufe!"

Liebe Menschen zu Hause, hören Sie den Predigttext aus Jeremia 31,31-34

Erstellt am Sonntag, den 24. Mai 2020
Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 06. Juni 2020
Weiterlesen...
 

Video-Gottesdienst am 21.05.2020 (Himmelfahrt)
Video-Gottesdienst zu Himmelfahrt
Erstellt am Freitag, den 15. Mai 2020
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 15. Mai 2020
 

Sonntag, 17. Mai 2020 (Rogate)

Meditativer Impuls für den Küchentisch mit Kerze und einem schönen Kaffee oder Tee!

  


Liebe Leserin, lieber Leser,
  
die Gnade Gottes, die Liebe Jesu und der Trost des Hl. Geistes sei mit uns allen.

Dieser Sonntag trägt den alten lateinischen Namen „Rogate": Betet! Wie wir heute beten können, darum geht es heute Morgen. Wenn ich an das Gebet denke, an die Übung im Gebet durchs Leben, dann denke ich spontan an 2 Menschen:
Der eine, weit über 80 Jahre alt, dement, verliert zunehmend sein Gedächtnis für die Gegenwart, Flüchtlingskind aus Schlesien, erzählt mir immer wieder, dass er sein Leben lang „den lieben Gott mit seinen Gebeten „genervt" hat und jedes dieser Gebete ihn beruhigt und ihm die Kraft für den nächsten Schritt, für die nächste Aufgabe, die zu bewältigen war, gegeben hat.

Der andere, etwas über 60 Jahre alt, ein Intellektueller, ein pensionierter Arzt, der von sich sagt: Ich glaube nicht an Gott. Ich bin auf der Suche. Und er fragt: Wie geht „Beten"?

Erstellt am Freitag, den 15. Mai 2020
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 15. Mai 2020
Weiterlesen...
 

4. Infobrief - Aktuelles aus der Landeskirche und dem Pfarramt

Liebe Geschwister, liebe Gemeindemitglieder,

wir hoffen, Sie sind alle gesund und zuversichtlich! Wir bedanken uns sehr herzlich für die freundlichen Rückmeldungen zu den kirchlichen Kontaktangeboten über die Infobriefe und die Lesepredigten. Wir wollen als Kirche vor Ort mit Ihnen in Kontakt bleiben und berichten, was sich bei uns verändert.

Wir freuen uns, dass wir nun langsam durch die vorsichtigen Lockerungsmaßnahmen der Landesregierung in Hessen auch im kirchlichen Bereich überlegen dürfen, wie wir wieder zusammenkommen können. Darum geht es auch in diesem 4. Infobrief an die Gemeinden, den Sie heute von uns bekommen!

Gemäß den Vorgaben der Landeskirche wie auch in den übrigen Kirchspielen unseres Kirchenkreises, beginnen wir wieder schrittweise mit den Gottesdiensten. Wir wollen daher zunächst in unserem Kirchspiel einen gemeinsamen Gottesdienst für unsere 3 Gemeinden Niederasphe, Treisbach und Simtshausen am 10. Mai um 10.00 Uhr in der Kirche Niederasphe feiern. Sie sind herzlich eingeladen, mit uns diesen Kirchspielgottesdienst zu feiern!

Dort können wir aufgrund der Größe der Kirche am besten die Vorgaben der Landeskirche, wie Abstandsregelungen (1,50-2m), getrennte Ein- und Ausgänge einhalten und ca. 45 Menschen einen Platz anbieten. Leider dürfen wir nicht singen, aber die Orgel spielt, wir beten gemeinsam, hören das lebendige Wort und geben uns Kraft.

Es ist jedoch wichtig, die vorgegebenen Hygienemaßnahmen zum gemeinsamen Schutz einzuhalten, deswegen bitten wir Sie:

Bringen Sie bitte Ihren eigenen Mundschutz mit – nur damit ist eine Teilnahme am Gottesdienst möglich! Außerdem stehen am Eingang sowie am hinteren Ausgang der Kirche Kirchenvorsteher/innen (zur Verfügung), die Ihnen die Hände desinfizieren und sie zu den ausgewiesenen Plätzen führen.

Die weiteren Gottesdienste im Mai werden zunächst unter Einhaltung der Vorgaben als Kirchspielgottesdienste jeweils sonntags um 10.00 Uhr in der Kirche Niederasphe stattfinden. Für Simtshausen und Treisbach hoffen wir, Ihnen den Gottesdienstbesuch in den nächsten Wochen wieder in ihrer örtlichen Kirche ermöglichen zu können. Nähere Informationen erfolgen zur gegebenen Zeit.

Sie sind jederzeit herzlich eingeladen, im Pfarramt oder bei Ihren Kirchenvorstehern/innen nachzufragen. Aktuelle Informationen erhalten sie auch unter www.kirche-niederasphe.de , www.simtshausen.eu, durch die Aushänge in den Schaukästen an bzw. vor den Kirchen sowie den Veröffentlichungen in den Münchhausener Nachrichten und dem Wetteraner Boten.
   

Bleiben Sie behütet und gesund!
   
In herzlicher Verbundenheit,

Ihre Heike Schulze-Wegener mit den Kirchenvorständen Niederasphe-Treisbach-Simtshausen

      

Erstellt am Dienstag, den 05. Mai 2020
 

Sonntag, 3. Mai 2020 (Jubilate)

Wochenspruch

„Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur;
das Alte ist vergangen, siehe Neues ist geworden.“

(2. Korinther 5, 17)

  


  

Lese-Gottesdienst zum Sonntag Jubilate 3. Mai 2020

  

„Herr Jesu Christ, dich zu uns wend, dein Heilgen Geist du zu uns send,
mit Hilf und Gnad er uns regier und uns den Weg zur Wahrheit führ."

    
Erstellt am Mittwoch, den 29. April 2020
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 25. Mai 2020
Weiterlesen...
 

Sonntag, 26. April 2020 (Misericordias Domini)

Meditativer Impuls für den Küchentisch am Sonntag Misericordias Domini 26.04.2020

  


Liebe Leserin, lieber Leser,

auch heute wieder treffen wir uns nicht in der Kirche, deshalb kommen einige Gedanken verbunden mit einem herzlichen Gruß von mir über meine lieben Kirchenvorsteher_Innen zu Ihnen ins Haus oder Sie können dies vor oder aus Ihrer Kirche mitnehmen.

Der Name des Sonntags: „Misericordias Domini" heißt: die „Barmherzigkeit des Herrn" und ist aus Psalm 33,5b abgeleitet:" ...die Erde ist voll der Güte (bzw. Barmherzigkeit) des Herrn."

Erstellt am Samstag, den 25. April 2020
Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 25. April 2020
Weiterlesen...
 

Sonntag, 5. April 2020 (Palmsonntag)

Wochenspruch

„Der Menschensohn muss erhöht werden, auf dass alle,
die an ihn glauben, das ewige Leben haben.“

(Johannes 3, 14b-15)

  


  

Liebe Gemeinden in Niederasphe, Treisbach und Simtshausen,

  
auch heute soll eine schriftliche Andacht zu Ihnen kommen und Ihnen einen Gruß Ihrer Pfarrerin überbringen.

In einer Zeit, in der wir nicht in der gewohnten Weise zusammenkommen können, denken wir auf diese Weise aneinander und sind füreinander da.

  

Erstellt am Samstag, den 04. April 2020
Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 04. April 2020
Weiterlesen...
 

3. Sonntag in der Passionszeit (Judika)

Wochenspruch

Der Menschensohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse,
sondern dass er diene und gebe sein Leben als Lösegeld für viele

(Matthäus 20,28)
  


  
Tageslosung für den 29. März 2020

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus,
der Vater der Barmherzigkeit und Gott allen Trostes,
der uns tröstet in aller unserer Bedrängnis.

(2. Korinther 1,3-4)
  
  

Ihr Lieben in der Heimat,

mit der Tageslosung grüße ich Euch in herzlicher Verbundenheit. Gerne hätte ich heute gemeinsam mit Euch in gewohnter Weise Gottesdienst gefeiert und vertraute Menschen wiedergesehen. Uns ist bewusst, dass das in der derzeitigen Krisensituation nicht möglich ist.

Sorge und Fürsorge bestimmen unseren Alltag. Vieles, was wir als selbstverständlich betrachtet haben, hat sich verändert: Wir geben uns nicht mehr die Hand, wir halten Abstand, verzichten auf eine herzliche Umarmung, sprechen durch Glasscheiben miteinander. Der spontane Besuch zu Hause oder bei Menschen, die uns am Herzen liegen, ist vorerst nicht möglich. Das Einkaufsverhalten hat sich verändert und treibt mitunter seltsame Blüten. Mit manchen Dingen kann ich mich arrangieren. Anderes fällt mir immer schwerer, je länger diese Ausnahmesituation anhält.

Mit mir sehnen sich viele Menschen, dass wir bald wieder zur Normalität zurückkehren können. Allerdings glaube ich, dass es eine andere Normalität sein wird. Jede Krisenzeit hinterlässt Spuren: wirtschaftlich, politisch, aber auch ganz persönlich. Der Blick auf das Leben verändert sich. Wichtig und unwichtig sortiert sich neu. Eine Krise ist ein Wendepunkt, der dem Leben eine neue Richtung gibt. Welche Richtung das sein wird, liegt auch an uns – wie wir jetzt miteinander umgehen, wie einsichtig und fürsorglich wir uns verhalten. Aber auch welche Möglichkeiten und Chancen wir entdecken, um gut gemeinsam durch diese Zeit zu kommen. Ich wünsche Ihnen und Euch in diesen Tagen und Wochen Erfahrungen von Fürsorge, Trost, Hoffnung und Gottvertrauen.

In der Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen und verbunden mit guten Wünschen und Gebeten grüßt aus Kassel
  
  
Ihr/Euer

Dieter Dersch

Erstellt am Sonntag, den 29. März 2020
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 29. März 2020
Weiterlesen...
 

« StartZurück1234567WeiterEnde »

Seite 1 von 7