Besucherzähler

Heute38
Gesamt208872

Förderkreis Renovierungsarbeiten

Der Abschluß der Innenrenovierung der Niederaspher Kirche wurde am 11. November 2012 mit einem Festgottesdienst gefeiert. Nach fast dreijähriger Planungs- und Bauphase finden die Gottesdienste der Kirchengemeinde nun wieder im zweischiffigen Kirchengebäude statt.

Die nachfolgende Auflistung bietet einen kurzen Überblick über die einzelnen Schritte der Renovierungsarbeiten.

  

Ausbau der Orgel

Ausbau der Orgel

Um die Orgel vor dem Baustaub zu schützen, wurde sie von eine Orgelbauer ausgebaut. Und da sie schon einmal ausgebaut ist, wird auch ihr eine Restauration zugute kommen.
  
Ausbau der Bänke

Ausbau der Bänke

Die Innenrenovierung der Niederaspher Kirche hat mit dem Ausbau der Bänke im Kirchenraum begonnen. Anschließend wurde das Podest entfernt, auf dem die Bänke montiert waren.
  
Die neue Heizung

Die neue Heizung

Danach wurde es in der Kirche staubig. Die Arbeiten an der neuen Heizungsanlage begannen. Dafür wurde die alte Heizung ausgebaut und der Sandsteinboden entfernt. Die alten Lüftungskanäle im Boden legte man frei. Darin installierte eine Heizungsbaufirma die Leitungen für die neuen Heizelemente.

Auch im Heizungsraum wurde gearbeitet. Nach dem Auffrischen der Wände wurde die neue Heizung eingebaut.
  
Elektroinstallation

Elektroinstallation

Nächster Bauabschnitt war das Verlegen der neuen Elektroverkabelung. Im hinteren Teil der Kirche wurde unter der Treppe zur Empore die neue Elektroverteilung eingebaut. Von der ehemaligen Stallung unter dem alten Kirchensaal wurde eine neue Zuleitung zum Treppenturm der Kirche gelegt.
Kabel wurden in die Wände gelegt, eine Kabelpritsche im Dachstuhl installiert. Darüber verlegte man neue Leitungen zu den Gockenmotoren im Turm. Die Elektroarbeiten werden bis kurz vor Ende der Renovierungsarbeiten andauern.
   

Alter Sandsteinplatten neu verlegt

Alte Sandsteinplatten neu verlegt

Die zuvor ausgebauten Sandsteinplatten des Kirchenbodens arbeitete eine Fachfirma auf. Sie brachte die Platten auf ein gleichmäßiges Maß und verlegte sie im Altarraum und im hinteren Teil der Kirche unter der Empore.

Der restliche Boden soll mit neuen Steinplatten ausgelegt werden. Durch eine Lieferverzögerung wurden die Arbeiten am Boden unterbrochen und die Putz- und Maler-Arbeiten vorgezogen.
  

Gerüst in der Kirche

Gerüst in der Kirche

Ein Gerüstbauer stellte ein Baugerüst in der Kirche auf.
  
Schreiner bauen Schrank und Verkleidungen

Schreiner bauen Schrank und Verkleidungen

Unsere Schreiner verkleideten die Installationsebene, in der die Elektroleitungen verlegt wurden.

Um die neue Elektroverteilung wurde ein Schrank gebaut, in der auch die Steuerung für die Glocken und die Heizung sowie die Beschallungstechnik Platz fanden.
  
Wegebau

Weg zum hinteren Eingang

Wer den hinteren Eingang der Kirche nutzen wollte, musste bisher über die Rasenfläche gehen. Im Zuge der Innenrenovierung der Kirche wurde nun auch ein befestigter Weg zum Hintereingang gebaut (inkl. neuer Wegbeleuchtung).
  
Schäden am Gewölbe

Schäden am Gewölbe

Nach dem Aufstellen des Gerüsts konnten die Gewölberippen- und flächen erstmals genauer in Augenschein genommen werden. Hierbei wurden Schäden festgestellt, die vor den Putz- und Malerarbeiten behoben werden müssen.
  
Putz- und Malerarbeiten

Arbeiten an der Innenhülle der Kirche

Nach der Verzögerung durch die Reparatur der Schäden am Gewölbe begannen die Putz- und Malerarbeiten. Die Wand- und Deckenflächen wurden weiß gestrichen, die Säulen blieben rot. Die Gewölberippen erhielten einen grauen Begleitstrich.
  
Neuer Sandsteinboden

Neue Sandsteinplatten

Nachdem dem Abbau des Gerüsts wurden die neuen Bodenplatten verlegt. Zudem ersetzte man im Chorraum das Holzpodest vor dem Altar durch eines aus Sandstein.
  
Umauarbeiten auf der Empore

Umbau auf der Empore

Das Podest, auf dem die Orgel stand, wurde entfernt. Unsere Schreiner verlegten einen neuen Dielenboden im Bereich um die Orgel.

Die Bankreihen auf der Empore verkürzte man, um für die Chöre mehr Freiraum zu schaffen. Der Zugang zu den Bänken wurde angepasst, ein Treppchen und neue Stirnseiten eingebaut.
  
Elektroarbeiten

Abschließende Elektroarbeiten

Die Verdrahtung der Elektroverteilung und die installation von Schalter, Steckdosen und der Leuchten standen als nächstes an.

Zeitgleich wurde im Außenbereich die Beleuchtung umgebaut und erweitert.
  

Landschaftsbau

Landschaftsbau

Die Bauarbeiten hinterließen auf den Rasenflächen rund um die Kirche ihre Spuren. Übrige Baumaterialien und Schutt wurden weggeräumt, Löcher im Gras aufgefüllt und neu eingesät.

Der Weg zum hinteren Kircheneingang wurde fertiggestellt und neue Sockelsteine für die Außenleuchten gesetzt.
  
Neuer Anstrich der Holzeinbauten

Anstrich der Holzeinbauten

Empore, Bänke, Schränke und Türen erhielt einen neuen Farbanstrich.
 
Das neue Podest

Podest für die Bankreihen

Die neuen Bänke im Langhaus sollen wie die alten auf ein Holzpodest montiert werden. Dieses Podest wurde aus einem Balkenlager, OSB-Platten und Holzdielen gebaut.
  

Die neuen Kirchenbänke

Einbau der neuen Bänke

Auf dem Podest im Kirchenlanghaus wurden die neuen Bänke montiert.
 

Einbau der Orgel

Einbau der restaurierten Orgel

Der Einbau der Orgel erfolgte in zwei Schritten.

Zuerst wurde das Orgelprospekt und die Technik wieder in der Kirche montiert. Danach passten die Maler die Orgel farblich an die Kirche an.

Im zweiten Schritt erfolgte der Einbau der Orgelpfeifen und die Orgel wurde gestimmt.
  

Restauration des Altaraufsatzes

Restauration des Altaraufsatzes

Nach dem Ausbau wurde der Altaraufsatz in den Kirchensaal gebracht. Dort restaurierte eine Fachkraft die Figuren.

Nach dem Einbau wurde der Altaraufsatz von den Malern farblich an die anderen Holzelemente der Kirche angepasst.

  

Restaurierung der Schleierbretter

Restauration der Schleierbretter

Schleierbretter sind Zierelemente, die am Orgeklprospekt angebracht sind. Bei unserer Orgel wurden sie vor Jahren entfernt, weil sie reparaturbedürftig waren.

Nun werden sie im restaurierten Zustand wieder die ebenfalls überarbeitete Orgel zieren.
  

Geländer und Handläufe

Geländer und Handläufe

Sicherheit wird groß geschrieben.

Die Treppen zu Chorraum, Kanzel und Empore erhielten neue Geländer und Handläufe.
 

Lautsprecher

Einbau der Beschallungstechnik

Zum Abschluß der Renovierungsarbeiten wurde die Beschallungstechnik eingebaut. Sechs Lautsprecher und sechs Mikrofonstandorte sind nun verfügbar.
  


Weitere Bilder der Bauarbeiten finden Sie auf den Seiten des Förderkreises.

  


Erstellt am Samstag, 16. Juli 2011
Zuletzt aktualisiert am Montag, 19. November 2012